Online-Seminar 01

„Kinder und Jugendliche mit ADHS verstehen und sicher unterstützen, damit der Alltag von Sicherheit und Gelassenheit geprägt ist“

Seminarbeginn:

So., 08.11.2020 von 9:30 – 11:00 Uhr

Einheiten: 5 x 90 Min., immer sonntags
TN-Gebühr:
 127€
Seminarleitung: Claudia Riess

Anmeldung: erforderlich

ADHS-Kinder verhalten sich extrovertiert. Sie können einfach nicht aus ihrer Haut und stehen ständig unter Strom. Ihr hyperaktives Verhalten wirkt sich auf ihr Umfeld provozierend und respektlos aus. Sie halten nur sehr schwer Grenzen ein und sind ständig in Bewegung. In der Schule stehen sie meist als Außenseiter dar. Ihre Konzentration und Lernbereitschaft sind vermindert und die Noten rutschen aufgrund dessen in den Keller. Dieser Kinder-Typ hat es in unserer Gesellschaft sehr schwer sich angemessen mitzuteilen, weil er einfach nicht in der Lage ist, sein Verhalten zu kontrollieren und zu steuern.

Der Leidensdruck ist jedoch bei diesen Kindern enorm hoch. Diese Kinder spüren sich nicht, sie haben keine Kontrolle über sich selbst. Da in ihrem Körper eine unglaubliche Unruhe stattfindet, versucht der Körper diese durch viel Muskelbewegung abzubauen, um die inneren Spannungen loszuwerden. Doch dieses Verhalten wird oft falsch interpretiert. Schnell werden diese Kinder als ADHS-Typ abgestempelt und in eine Schublade gesteckt, aus der sie nur schwer wieder herauskommen. Diese Kinder haben das Gefühl, nicht in Ordnung zu sein und nicht in diese Welt zu passen.

Eltern, Erzieher und Lehrer sind oft machtlos und wissen nicht, wie sie mit diesem Kinder-Typ umgehen sollen. Es entstehen Missverständnisse und Machtkämpfe. Beide Seiten fühlen sich unverstanden und hilflos. Schnell geraten Eltern und Erzieher an ihren Grenzen der Belastbarkeit. Zu schnell wird zu Medikamenten gegriffen, die ADHS betroffene Kinder ruhig stellen sollen, die jedoch die eigentlichen Ursachen nicht beseitigen.

Das muss nicht sein, wenn das Wissen um dieses Krankheitsbild vorhanden ist, und wir wirkungsvoll den Umgang mit ADHS-Kindern verändern und verbessern können. Aus 25 Jahren Praxiserfahrung kann ich behaupten, dass es das Krankheitsbild ADHS für mich nicht gibt. Es ist vielmehr die Persönlichkeit des Kindes, die sich aufgrund von verschiedenen Ursachen im Laufe seiner Entwicklung zum ADHS entwickelt hat.

Zielgruppe:

Eltern, Lehrer(-innen ), Erzieher(-innen ), Therapeuten und alle, die betroffenen Kindern helfen möchten, aus dem ADHS-Teufelskreis auszubrechen.

Seminarinhalte:

  • Symptome von ADHS erkennen.
  • Hindernisse bei der Entwicklung von ADHS betroffenen Kindern.
  • Wie fühlen sich Kinder, die auf ADHS eingestuft wurden?
  • Auswirkungen von ADHS-Kindern auf ihr Umfeld.
  • Wie stark leiden Kinder mit ADHS?
  • Ist ADHS eine Krankheit?
  • Die Lernfähigkeit und ein adäquates Verhalten von ADHS-Kindern aktivieren.
  • Viele Praxisbeispiele und Tipps runden dieses Seminar ab.

Seminarziele:

  • Vom fundiertem Fachwissen zur erfolgreichen Umsetzung im Alltag und in der Schule mit ADHS-Kindern.
  • Durch das Umsetzen dieses Wissens in die praktische Arbeit, sind Sie in der Lage, den betroffenen
    Kindern bestmöglichst zu helfen, damit sie unbeschwert ihren Lebensweg gehen können und ihre bisher unterdrückten Fähigkeiten und Fertigkeiten entfalten können.
  • Die Funktionalität im Alltag zu verbessern.
  • Mehr Ruhe, Zufriedenheit und Gelassenheit im Familienleben und Schulalltag.
  • Sicherheit in der Beziehung zu Kindern.
  • Sie lernen das kindliche Verhalten zu analysieren und kompetent darauf zu reagieren und zu handeln.

 

 Jetzt anmelden

 

Online-Seminar 02

„Kompetente und lösungsorientierte Gespräche mit Kindern und Jugendlichen führen“

Beginn: Di., 03.11.2020 von 18:00 – 19:30 Uhr
Einheiten/Dauer: 5 x 90 Minuten, immer dienstags
TN-Gebühr: 147€
Leitung: Claudia Riess

Anmeldung: erforderlich

 

Kinder brauchen gerade in der heutigen, von Reizen überfluteten und hektischen Zeit, eine klare wertschätzende und eindrucksvolle Sprache ihrer Eltern und anderen Bezugspersonen, mit denen sie täglich in Kontakt treten. Die Art und Weise, wie wir mit unseren Kindern umgehen, kann sich entweder aufbauend und entwicklungsfördernd oder aber erniedrigend und zerstörerisch in ihrer Entwicklung auswirken.

Werden die Verhaltens- bzw. Ausdrucksweisen unserer Kinder diagnostisch fehlinterpretiert wie z.B. AD(H)SLegasthenie oder Dyskalkulie und erhalten sie nicht die nötige Unterstützung, die sie jeweils brauchen, werden sie es für ihre Zukunft höchstwahrscheinlich schwer haben, aus dieser Schublade je wieder herauszukommen.

Ziel dieses Seminar ist es, Ihnen Einblicke in das kindliche Denken zu verschaffen, die Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen deuten zu können und Strategien für eine gesunde und kompetente Erziehung und Lernbegleitung aufzuzeigen, die leicht zu erlernen und im Familien,-Kiga/KiTa- und Schulalltag erfolgreich umzusetzen sind.

Inhaltsauszüge des Seminars:

  • Wie reagiert das kindliche und jugendliche Gehirn auf die Ausdrucks- und Verhaltensweisen der Erwachsenen?
  • Statt Distanz und Widerstand, Verbindung und Beziehung herstellen.
  • Analyse von Konflikten, die zu Belastungen führen.
  • Von Lernschwierigkeiten hin zu Lernerfolgen.
  • Den Ärger und die Wut im Bauch vollständig ausdrücken, statt ihn still und schweigend in sich zu tragen.
  • Kindliche Verhaltensweisen verstehen.
  • Wie stark sollte die Mauer der Grenzen und Regeln bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern gleichermaßen sein?
  • Mit Erwartungen, Vorurteilen, Kritik, Vorwürfen und Schuldzuweisungen produktiv umgehen.

 

 

 Jetzt anmelden

Alle Online-Seminare sind auch als Einzelcoaching buchbar!

Habe ich Ihre Neugierde und Ihr Interesse an diesem  Seminar geweckt?
Dann rufen Sie mich jetzt an oder kontaktieren Sie mich per E-Mail.

Ich freue mich jetzt schon von Ihnen zu hören und Sie in meinem Online-Seminar recht herzlich begrüßen zu dürfen!

 

Claudia Riess

78573 Wurmlingen
Rietheimerstr. 20

Telefon: 07461 / 72349
beratung@cl-riess.de